Reihenschaltung von Widerständen

Reihenschaltung von Widerständen

Reihenschaltung von Widerständen

Allgemein gilt:

Der Strom ist in einer Reihenschaltung überall gleich groß, da unverzweigter Stromkreis.

Die Gesamtspannung ergibt sich aus der Summe der Teilspannungen

Uges =  U1  +  U2 + … +  Un         (1)

Der Gesamtwiderstand ist die Summe aller Einzelwiderstände

Rges = R1 + R2 + … + Rn            (2)

Beweis:

Aus (1) folgt durch Division mit I:

Uges =   U1  +  U2 + … +  Un
.   I           I           I                 I

=>    Nach dem Ohmschen Gesetz gelangen wir damit zur Gleichung (2).

 


Anwendung der Reihenschaltung: Vorwiderstand

Aufgabe:  Berechnen Sie den notwendigen Vorwiderstand!

Aufgabe Vorwiderstand

Aufgabe Vorwiderstand

< vorherige Seite | nächste Seite >