Der elektrische Widerstand als Bauteil

Wieso einen Farbcode für elektrische Widerstände?

Während der Widerstandswert bei großen, leistungsstarken Widerständen aufgedruckt werden kann, bieten kleine Widerständekeinen Platz für Beschriftungen. Daher wurde für diese die Kennzeichnung mit farbigen Ringen eingeführt.

Elektrische Widerstände - unterschiedliche Größen

Elektrische Widerstände - unterschiedliche Größen

Bedeutung der Farben beim Widerstandscode

Mit den Farbringen werden folgende Werte angegeben:

Widerstandswert, sprich Wertigkeit – 2 oder 3 Farbringe, je nach E-Reihe.

Multiplikator: Entspricht der Multiplikation mit einer Zehnerpotenz. Damit erhält man den tatsächlichen Widerstandswert.

Toleranz: Wie stark darf der tatsächliche Widerstandswert vom angegebenen Wert abweichen.

Widerstände erhält man in mit 4 oder 5 Farbringen. Generell gilt: Je geringer die Toleranz des Widerstandswertes, desto genauer kann der Widerstandswert angegeben werden, sprich: Man benötigt eine Ziffer mehr. Beispiel:

Farbcodierung für elektrische Widerstände - 4 und 5 Ringe

Farbcodierung für elektrische Widerstände - 4 und 5 Ringe


E-Widerstandsreihen

Bedeutung der E-Widerstandsreihen:

Die E-Widerstandsreihen wurden entwickelt, um die Anzahl der Widerstandswerte überschaubar zu machen.

Die Anzahl und Abstufung der einzelnen Widerstandswerte hängen von der Toleranz des Widerstandes ab. Das heißt, je geringer die Toleranz der Widerstände, desto höher die Anzahl der Abstufungen innerhalb einer Dekade.

 

Es gibt die E-Reihen E3, E6, E12, E24, E48, E96 und E192. Am Beispiel der E-Reihen E12, E24 und E48 wollen wir das Prinzip aufzeichnen, wie diese Abstufung der Widerstandswerte funktioniert.

 

E-Reihen - Elektrische Widerstände

E-Reihen - Elektrische Widerstände

 

Die Widerstände der E12 und E48-Reihe haben 4 Ringe (2 Ringe für die Wertigkeit, Multiplikator und Toleranz jeweils 1 Ring).

Bei der E48-Reihe sind es 5 Ringe, da für die Ziffer der Wertigkeit 3 Ringe benützt werden. Sie sehen schon aus der Tabelle, dass die Widerstandwerte aus der E48-Reihe als 3-stellige Zahl angegeben werden.

Wie die Widerstände ihre Werte erhalten:

Jeder Widerstand muss so groß sein, dass er um einen bestimmten Faktor r grösser ist als der vorhergehende Widerstand. Dieser Faktor r ist durch die ganze E-Reihe von Widerstand zu Widerstand konstant.

Gleichbleibender Abstand der Widerstände der E-Reihen

Gleichbleibender Abstand der Widerstände der E-Reihen

Der Faktor r berechnet sich aus der X-ten Wurzel aus 10. X ist dabei die Anzahl Widerstände einer Dekade. Also bei der E3 Reihe ist X = 3, bei der E12 Reihe ist X = 12, usw...

Formel für r einer E-Reihe

Formel für r einer E-Reihe

Für die Serie E12 ist r = 1,21. Ein Beispiel, wie die ersten beiden Widerstandswerte zueinander in Beziehung stehen: 1,0 * 1,21 = 1,2 und 1,2 x 1,21 = 1,5 (jeweils gerundet):

E-Reihe Widerstand - Toleranz und r-Wert

E-Reihe Widerstand - Toleranz und r-Wert

< vorherige Seite | nächste Seite >

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert