Betriebsarten

Betriebsarten von Schrittmotoren

Man wendet üblicherweise folgende 3 Betriebsarten auf den Schrittmotor an - Voll-, Halb-, and Mikroschrittmodus. Wir diskutieren hier diese Betriebsarten:

Schrittmotor - Vollschrittbetrieb

Sind bei jedem Teilschritt immer alle Elektromagnete des Stators aktiv, dann spricht man von Vollschrittbetrieb. Jedes Magnetsystem kann in zwei unterschiedlichen Richtungen polarisiert werden. Der Vorteil des Vollschrittbetriebes ist ein von Schritt zu Schritt gleichbleibendes Drehmoment.

Schrittmotor - Halbschrittbetrieb

  • Eine höhere Schrittauflösung und damit bessere Laufruhe erhält man hingegen im Halbschrittbetrieb. Bei den zusätzlich eingeführten Schritten ist jeweils ein Magnetsystem ganz ausgeschaltet. Nachteil ist jedoch das nicht konstante Drehmoment.

Schrittmotor - Mikroschrittbetrieb

Beim Mikroschritt-Betrieb kann ein Grundschritt des Motors um Vielfaches unterteilt werden, Werden die Spannungen für beide Spulen um 90° phasenversetzt, wird ein flüssiger Betrieb des Motors erreicht – die Auflösung erhöht und die Motorcharakteristik wird optimiert. Unglücklicherweise verringert sich das Drehmoment um ca. 30% im Vergleich zum Vollschritt.

Fragen zum Leistungsmodul:

  • Welche Aufgaben besitzen die Dioden parallel zu den Transistoren?
  • Welche Transistoren eignen sich besonders zum Schalten von großen Leistungen?
  • Wie wird verhindert, dass die zwei Transistoren eines Zweiges gleichzeitig durchschalten (was ein Kurzschluss bedeuten würde)

< vorherige Seite | nächste Seite >