Wegeventile

Wegeventile

Mit einem Wegeventil wird die Fließrichtung des Öls gesteuert und damit z.B. die Bewegungsrichtung eines Zylinders oder Start und Stopp eines Hydromotor geschaltet.

Die Größe der Wege-Schiebeventile ist abhängig von der Durchflußmenge. Bis einschließlich Nenngröße 10 (NG 10) werden die Ventile direkt elektrisch betätigt, ab Nenngröße 10 werden die Ventile vorgesteuert. Die Nenngröße (NG) gibt den Innendurchmesser der Leitung an.

Aus dem Schaltzeichen ist Funktion und Anschluss des Ventils erkennbar. Untenstehend ist ein 4/3-Wegeventil (4 Anschlüsse / 3 Schaltstellungen) mit Sperr-Mittelstellung abgebildet:

Hydraulisches Wegeventil - Bezeichnung und Anschlüsse

Hydraulisches Wegeventil - Bezeichnung und Anschlüsse

Hydraulische Wegeventile - Mittelstellungen

Hydraulische Wegeventile - Mittelstellungen

Die Hydraulik kennt weitere Mittelstellungen für die Wegeventile als die Pneumatik. Nebenstehend sehen Sie ein Beispiel für einen einfachen Kreislauf. Wir betrachten das System bei eingeschalteter Pumpe. Wie verhält sich der Zylinder bzw. das System bei verschiedener Wege-Ventilart in der Schalt-Mittelstellung?

Hydraulik Wegeventile Mittelstellungen

Hydraulik Wegeventile Mittelstellungen