Nachkühler und Wasserabscheider

Drucklufttrockner

Pneumatik Symbol Drucklufttrockner

Pneumatik Symbol Drucklufttrockner

Der Kompressor verdichtet die angesaugte Umgebungsluft auf einen Überdruck, welcher natürlich von der Kompressorart und Leistungsvermögen
abhängt. Wird Luft komprimiert, dann hat diese die Eigenschaft, dass sich diese erhitzt, was aber eine höhere Luftfeuchtigkeit zur Folge hat. Verschiedene Arten von Nachkühler, welche zeitgleich Wasser ausscheiden, sind auf dem Markt erhältlich, wenn es zur Qualität der Druckluft erforderlich ist.

Auf dem Markt sind verschiedene Systeme von Druckluftrockner erhältlich. Die Gebräuchlichsten seien hier vorgestellt:

Kältetrockner

Der Kältetrockner besteht aus einem Luft-Luft-Wärmetauscher und einem Kältemittel-Luft-Wärmetauscher. Zuerst wird die feuchte Druckluft durch den Luft-Luft-Wärmetauscher auf ca. 30 °C abgekühlt. Hier wird schon ein Großteil der Wasserabscheidung statt. In dem nachfolgenden Kältemittel-Luft-Wärmetauscher wird die Luft knapp über dem Gefrierpunkt abgekühlt. Hier findet die zweite Wasserabscheidung statt.

Bevor die Druckluft in den Kreislauf kommt, wird sie über den Luft-Luft-Wärmetauscher wieder auf ca. 20 °C erwärmt. Hierbei wird vermieden, dass sich die Druckluft im Pneumatik-Arbeitskreis erwärmt und hier Luftfeuchtigkeit aufnimmt.

Pneumatik Kältetrockner

Pneumatik Kältetrockner


Adsorptionstrockner

Dieser Trockner besteht aus zwei Behälter, welche mit einem Trockenmittel (z.B. Silicagel) gefüllt sind. Dieses Trockenmittel adsorbiert das Wasser, d.h. es wird bis in die feinsten Poren des Trockenmittels eingelagert, ohne dass eine Verbindung mit dem Wasser eingeht. Zwei Behälter mit diesem Trockenmittel sind notwendig, um abwechselnd einen Behälter von der Wassereinlagerung zu befreien. Dies geschieht durch einen beheizten Warmluftstrom. Die Luftströme werden durch entsprechende Wegeventile gesteuert.

Durch die Verwendung eines Trockenmittels können Drucktaupunkte erreicht werden, welche unter dem Gefrierpunkt liegen (bis zu – 70 °C).

Pneumatik Adsorptionstrockner

Pneumatik Adsorptionstrockner


Absorptionstrockner

Absorptionstrockner haben in ihrem Behälter ein Trockenmittel basierend auf Kochsalz oder Harnstoffsalzen. Da hier das Wasser mit dem Trockenmittel eine chemische Verbindung eingeht, muss dieses regelmäßig entsorgt werden. Durch diesen Nachteil finden die Absorbtionstrockner in neuen Anlagen kaum noch Anwendung.

Absorptionstrockner

Absorptionstrockner

Der Drucktaupunkt muss natürlich über dem Gefrierpunkt liegen. Für Eintrittstemperaturen über 35 °C und Drücke unter 2 bar sind diese Trockner nicht geeignet.


 

< vorherige Seite | nächste Seite >